Jägermeister Scirocco

2er GTX 16V "Der Ultimo" 2012 - jetzt


Der Ultimo wird mein letztes Scirocco-Projekt vor der Pension.
Mit der Fertigstellung hab ich es nicht eilig, kann ruhig 10 Jahre dauern.
Wenn er fertig ist soll er etwas besser als der beste scirocco 2 werden, den es ab Werk gab.
Basis ist ein unfallfreier GTX 16V MKB PL mit Schiebedach, 3P Gurten im Heck, Colorverglasung und Heckscheibenwischer
Umbauten:
Servolenkung (erledigt)
originale pneumatische Zentralverriegelung komplett (erledigt)
ZV mit Fernbedienung erweitern (erledigt)
originale Klimaanlage nachrüsten (erledigt)
originale el. Fensterheber nachrüsten (erledigt)
originale el. verstell und beheizbare Spiegel nachrüsten (erledigt)
ev. Schiebedach auf elektrische betätigung umbauen.
Grünkeilfrontscheibe (suche ich )
Scheinwerferreinigungsanlage (leider durch Klima und Servo kein Platz für den Originaltank)
beheizbare Waschdüsen (Teile schon vorhanden)
Scheinwerfer mit el. Leuchtweitenregulierung (erledigt)
Bastruck Edelstahl-Auspuffanlage inkl Fächerkrümmer (erledigt)
Achsen, Stabis Unterboden, Radkästen usw komplett aufarbeiten.(erledigt)
Gewinde-Fahrwerk (kommt noch ein Besseres)
Schaltung überholen (erledigt)
Uniball Domlager (erledigt)
Alu-Ölwanne (erledigt)
Bremsanlage vorne auf 280mm hinten Girling38 aufrüsten. (erledigt)
Sturzkorrektur an der Hinterachse (erledigt)
Stahlflex Bremsschläuche (erledigt)
alle Fahrwerksgummis gegen PU tauschen + Lenkung (erledigt)
neue schwarze MTS Blinker
neue schwarze DE Scheinwerfer ev mit Xenon
Teppich gegen top-erhaltene originale gebrauchte ersetzt (erledigt)
neuer Himmel (erledigt)
ev. Sportlenkrad 32cm oder original Leder (beides vorhanden)
Recaro Leder Innenausstattung Sitze auf elektrisch verstellbaren Konsolen und mit originaler Sitzheizung sowie
geteilt zu klappender Rücksitzbank (erledigt)
Gamma Radio (vorhannden)
bessere Lautsprecher in originalgröße + aktiv Subwoofer in Reserverad (verkabelung erledigt)
Neulack im original Farbton inkl Verspoilerung ohne stosstangen un Rückspiegel, wie es beim GTX üblich war.
neue originale 16V Embleme (erledigt)
Heckklappe und B-Säule wieder matt folieren (erledigt)
Porsche CUP Felgen 7 und 8x16" mit Dunlup SP9000 Sport in 195/40/16
Hu.R.Adapter von 5x130 auf 4x100 in 30mm vorne und 50mm hinten



So hab ich ihn gekauft:

Vorbesitzer hat den Kopf getauscht sowie einen neuen Kupplungssatz verbaut
Starter und Lima wurden gegen neu von Bosch  überholte ausgetauscht. 
Plus diverser Kleinkram auch  vom Vorbesitzer erneuert.
Seither wurde das Auto nichtmehr gefahren.

Hab ihn mir am Hänger liefern lassen, getestet und
kurz darauf war er auch schon zerlegt.

Fahrertür war an der Unterkante rostig, also hab ich sie getauscht.

Amaturenbrett hatte kleine Risse 




Schiebedach zerlegt


Achsen usw. komplett demontiert


etwas Rost hat sich gefunden

... wurde alles mit Rostumwandler behandelt













Kabelbaum wurde gegen einen für Scheinwerfer mit Leuchtweitenregulierung ausgetauscht



Radkästen und Antriebswellen wurden alle ausgiebig gereinigt, entrostet und neu lackiert


alte Lenkung ist auch schon ausgebaut um einer Servolenkung Platz zu machen.


neues Tankrohr verbaut


Hinterachse wurde komplett blank geschliffen
ausgibig mit Fertan behandelt
und mit schwarzem Rostschutzlack lackiert

Eine abgerissene Schraube der HA-Achszapfen lies sich nur noch rausdrehen,
indem ich einen Schraubenschlüssel daran festgeschweißt habe.

Stabis wurden auch ausgiebig gegen Rost behandelt und Rot lackiert
PU Lagier mit Trick17 montiert



Für die Hinterachse hab ich jetzt neu überhole und verzinkte 38er Bremssättl
Werden dann mit den Stahlflex-Schläuchen, gelochen Zimmermann Scheiben
und ATE - Belägen montiert.

...wurden natürlich auch mit rotem Bremssattellack lakiert



An die Hinterachse kommengeschliffene Distanzplatten
um den Sturz etwas negativ zu stellen




... so schauns schon eingebaut aus



HA-Dämper werden oben natürlich auch PU-gelagert



Weiter ging es mir der Vorderachse sandstrahlen, Fertan und Rostschutzlack...
für die Achsschenkel

neue Radlager natürlich...


Die überholten G60 Sättel hab ich mit Salzmann Adaptern montiert

dieGelochten Scheiben messen 280mm

Querlenker überarbeitet





Dem Schaltgestänge hab ich den großen Überholsatz gegönnt.





beim Einau des Lenkgetriebes hab ich meine schön lackieren Teile natürlich
wieder zerkratzt. Da muss ich wohl nachmal ran.

Das überholte Servo-Lenkgetriebe ist jetzt in PU gelagert

Bastruck Auspuffanlage ist zwar gebraucht aber angeblich 0km gefahren
und bei Edelstahl sollte es ja keine Rostprobleme geben


Der Gusskrümmer wird gegen einen Fächerkrümmer aus Edelstahl getauscht







Da beim 16V der hintere Halter der ESD weiter hinten ist habe ich einen
2. angeschweißt natürlich aus Edelstahl und mit Edelstahlzusatz verschweißt



Wenn der Getriebehalter schon demontiert ist, wird er natürlich auch gleich überarbeitet


Nach langem suchen hab ich nun endlich einen der seltenen SWRA Behälter
für Einspritzer. Edit:Musste leider wieder raus wegen den Klimaleitungen.
 


Schaltung ist nun wieder fertig montiert und eingestellt
Hat sich verzögert da ich erst gemerkt habe dass man am Servolenkgetriebe
 einen anderen Halter benötigt

Zum Testen hab ich mal einen verkürzten Hebel eingebau
VA wieder zusammengebaut, großteils.

Lucas 54 Sättel vom G60 mit neuen ATE Belägen und gelochten scheiben
Stahlflex- Bremsschläche
Aufgearbeitete Querlenker mit neuen PU Lagern
natürlich alle Schrauben auch neu


Stabi und Querlenkerstrebe fehlt noch.
Wartet noch, bis die Ölwanne fertig ist.


So gefällt mir das! Rostfreie Achsaufnahme und die alten Bremsschläuche waren
auch leicht zu lösen (nachdem ich sie vorsorglich 3Tage, 3x/Tag mit Rostlöser
behandelt habe) Am Bild schon die neuen Stahlflex - Bremsschläuche.



Hinterachse wieder montiert




 







Nach Langer Suche nach den richtigen Felgen ist meine Wahl auf
BBS RZ 523 in 7x17" gefallen


2,5cmDistanzscheiben /Rad an der HA
1cm an der VA





VA ist nun wieder  komplett

Stabi hat neue originale Halter und neue PU Lager
(Kauft janicht die Edelstehl-Stabihalter von Werk34
Sind extrem ungenau gebogen)

Die Querlenkerstrebe ist beim 16V original so.






ALU-Ölwanne ist vom ABF vorsorglich bau ich auch gleich ein Schwallblech ein
Diesen Ölwannenschutz gab es auch original.


Leider hat diese Wanne eine andere Ablassschraube. Hab also bei VW eine neue bestellt
und auch der Ölkühleranschluss hat neue Dichtungen bekommen ( Stammt aus einem EG
noch nicht sicher, ob und wo ich den Ölkühler verbaue)


Fertig montiert mit neuen Schrauben usw. Dichtung braucht man beim Schwall-
Blech keine zusätzliche. Leider passt der Schutzbügel durch die Servopumpe nicht.
Ev. werd ich diesen noch anpassen...


Mit dem EG Ölkühlerflansch funktionier das leider nicht. Da ist die Gehäuse-
entlüftung im Weg. Also hab ich mir einen aus dem Zubehör besorgt und den
 Ursprünglichen gereinigt und (mit neuer Dichtung
zum Block natürlich) wieder montiert und .






Eigentlich eine Arbeit für den Winter, aber....
Trägerplatten und SW Gehäuse entrostet matt schwarz lackier
Alle Verstellschrauben der gegen neue ausgetauscht
Hauptscheinwerfer innen schwarz
Zusatzscheinwerfer gelb
LWR Motoren usw gereinigt





Zur Montage der originalen Nebelscheinwerfer-Halter muss die Stoss-
stange zerlegt werden.

Die Abschleppöse hab ich entfernt und die Halter bei der Gelegenheit gleich
überarbeitet. Träger ist verzinkt


Durch die Gewindestangen lassen sich ein 3. und 4. NSW montieren

...ich finds gut.

4 neue originale Nebelscheinwerfer gab es bei ClassicParts im Angebot :freu:



Mit den alten GT- Scheinwerfern gefällt mir das jetzt fast besser.
Ev. bau ich noch mal welche auf LWR um...


Für den Fall der Fälle liegt jetzt eben immer ein Halter mit Abschlephaken im Kofferraum



Den Kühlergrill hab ich aus einem emblemlosen Golf 2 Grill von JOM gemacht und aus
einem 2. Grill noch zwei Leisten für unter die Scheinwerfer geschnitten



Eine Mattig Scheinwerferblende hab ich an die GT-SW angepasst und etwas
zugeschnitten... gefällt mir so viel besser!

Ob ich das Ganze nach dem lackieren so oder doch alles original montieren werde
weiß ich noch nicht.... Auf jeden Fall aber mit den schwarzen Blinkern!




Der Klima-Einbau

nur, weils so schön ich, die verschiedenen Halter.
grau: servohalter normal
klein: für 16V
groß: für Servo und Klima (jetzt eingebaut)


Klimakondensator sitzt nun vor dem  Wasserkühler
 


Klimakompressor eingebaut


Lichtmaschine sitzt jetzt etwas höher (andere Spannbügel)

Leider schaut auf den Fotos alles noch dreckiger aus, als es ist.
Lima +Bügel sind neu lackiert...




Beim Klima-Lüfterkasten hab ich diese immer wegbröselnde Schamstoffdichtung
gegen einen Neue getauscht.



Diese 2 Löcher, um den Klima-Relais-Halter zu befestigen hat jeder Scirocco

auf den 2. Blick ist die Klima-Elektrik bei weitem nicht so kompliziert, wie ich
befürchtet habe. Klima hat einen eigenen Kabelbaum.
Wenn ich schon beim Kabel verlegen bin, hab ich auch gleich den Kabelbaum für die
elektrischen Fensterheber an die originale Stelle gebracht

Auch das Unterdruckschlauch-Chaos am Klima-Bedienteil hat sich gelichtet.



Nach monatelangem Überlegen, wie ich die Löcher zur die Klima -Leitungen
mache, hab ich mir einen Stufenbohrer in der richtigen größe gekauft.
So größe gibts nicht im Baumarkt und war daher auch nicht billig.


Mit so einem Fächer-Schleif... hab ich die Löcher entgratet und anschließend
die Schnittflächen gegen Rost versiegelt

Wo die Löcher zu Bohren sind erkennt man an den Prägungen im Boden-Filz

Wofür dieser Bolzen am Dom ist hab ich mich 15 Jahre lang gefragt.
... zur Befestigung der Kältemittel-Leitung.
Hier hab ich noch ein Stück Gummi zurechtgeschnitten um es zwischen Leitung
und Blech zu geben.


Mit dem Ergebnis bin ich echt zufrieden. Schaut aus, als ob es schon immer
so gewesen währe....


Dichtungen gibte es zum Glück noch ganz normal bei VW zu bestellen (sind ja
nur normale O-Ringe) also hab ich auch gleich alle ausgetauscht.

Diesen Stoppel zum einhängen des Gasseils gibt es auch normal bei VW
Ist jetzt auch neu. Die zerbröseln gerne...


Jetzt mit neuen polierten Domlagern von dibed
Dazu kommt bald eine polierte Wiechers Domstrebe




Servo Ausgleichsbehälter ist nun dank der richtigen Leitungslänge auch dort,
wo er beim 16V original auch sein soll


endlich einen Passenden Wasserkühler gefunden



um den Keilrieme zur Lima in eine Flucht zu bekommen hab ich ein massives
Rad auf die passende breite abdrehen lassen.


Schnell noch ein Hitzeschutzblech für die Antriebswelle

und nach 2 Jahren steht er wieder mal auf eigenen Beinen
zum Lackierer geht er mit alten Sebring Felgen


Einbau der originalen Zentralverriegelung:

Die Löcher zur Befestigung des Zylinders der die Tankklappe Verriegelt sind
bei jedem Scirocco vorhanden

Das Loch für den Zapfen der Tankklappe und eine weitere Befestigung der
Mechanik musste ich Bohren

Rest der ZV kommt nach dem Lackieren.


Die Folie von der C-Säule und der Heckklappe zu radieren ging ganz gut.


... andere rostfreie Motorhaube.
Den Kleber der Dämmatten von der Motorhaube zu bekommen macht keinen Spaß!


Der Unterschied:
16V-Heckklappe (unten)
GT2 Heckklappe (oben)





Jetzt mit hochglanzverdichteten Porsche Cup Felgen in 7 und 8x15
und Dunlop Sp 9000 Sport 195/40/16
Adapter sind von H&R 35mm an der VA und 25mm an der HA plus Distanzscheiben X




...zum Lackierer...




... beim Lackierer

...frisch aus der Kabiene



Die Zeit, in der Das Auto beim Lackierer ist vertreibt man sich mit Kleinkram

Motorhaubenverriegelung

Der Zusammenbau:





16V Kennzeichen No1: Antenne am Dach

Das Laubschutzgitter bei den Schlitzen in der Motorhaube wollte ich mir
schon fast sparen aber ohne hat der Schlauch für die Spritzdüsen keinen Halt.
Gitter bei denen noch keine Strebe ausgebrochen ist, zu finden ist auch fast
schon unmöglich....



Zum lackieren wurde alles abgebaut damit wirklich auf keinem Teil Lack landet,
wo keiner hingehört

Beim Zusammenbau hab ich bei allen Teilen darauf geachtet, dass sie neuwertig sind.



Folien gibt es neu, fertig zugeschnitten....










Kennzeichenleuchten gab es auch noch neu




und eine neue Heckklappenschlossdichtung


der Vergleich mit und ohne ZV


Den Zylinder habe ich natürlich umgebaut, so dass weiterhin alle Schlösser
mit dem 16V Schlüssel sperrbar bleiben.





Kabelschuhe der Heckscheibenheizung wieder mit schwarzem Stecker, wie es
bei der Auslieferung war

Heck ZV Schloss eingebaut ... mit Betätigung


Für alle ZV Teile sind die Befestigungspunkte bei jedem Scirocco vorhanden

vom Heckklappenschloss wurde Ober- und Unterteil verchromt


Um die originale Zentralverriegelung mit einer Funk-Fernbedienung zu erweitern
habe ich eine ZV aus dem Zubehör genommen, die nun an Stelle des AUF/ZU-Schalters
beim Schloss der Fahrertüre angeschlossen. Zur Fahrertüre habe ich dafür einen pneum.
Antrieb gebaut.



Original Lautsprecher Schutzkorb

Radkästen im Kofferraum sind nun wieder GTX typisch mit Schaumstoff verkleidet.
Ohne beschädigungen waren diese Teile fast unmöglich aufzutreiben


...Einbau des Himmels mangels Werkzeug in Etappen



Mit den Verkleidungen verschwindet auch der Behälter für die
Heck-Spritzdüse usw. wieder





Motorhaubenscharniere habe  ich gegen verchromte getauscht.




Falls es jemanden interessiert. wie die Scharniere im Wasserkasten befestigt sind:



mit V2A Schrauben befistigt Öffungen der Motorhaube wieder mit original-
Stoppeln verschlossen.

Die Arbeit mit der Innenseite der Motorhaube hat sich gelohnt:

Motorhauben-Aufsteller habe ich neu lackiert und das Ende mit einem Schrumpfschlauch
überzogen. So gibts keine Lackbeschädigungen an der Haube mehr.








16V Embleme wieder an der C-Säule.



 Die "Tüllen" zur Befestigung der Heck-Embleme gabs noch neu bei VW



Embleme hatte ich noch in neuwertigem Zustand
VW Volkswagen Scirocco GTX 16V




So sieht die mittlere Befestigung der geteilt zu klappenden Rücksitzbank aus




Der Kabelbaum für die Sitzheitzung und die elektrische Sitzverstellung der Recaros
passt auch vom Corrado einwandfrei. Hätte auch einen Kabelbaum vom Scirocco
gehabt,aber die Drähte vom Corrado sind 10 Jahre jünger. Der einzige nennenswerte
Unterschied ist dass nun beider Relais auf der Fahrerseite sind.
Sitzheitzungsregler hat der vom Corrado und der vom Scirocco den gleichen Stecker.




Eine gute Heck SW Spritzdüse zu finden wird auch immer schwerer...


Innenverkleidung der Heckklappe (in der Mitte fehlt noch die kleine Blende
oberm Schloss)


Etwas Kitsch darf sein + Heckablagenhalter mit Originalabmessungen aus
Messing nachgefertigt! (vom Günni (sciroccoforum.de))



Mit neuen Dämpfern öffnet sich die Heckklappe nun fast von selbst


Dachte erst ein schwarzes Innenlicht würde gut aussehen...
... hab mich aber doch für ein helles entschieden... (gabs auch noch NEU)






Vorher/Nachher Sieht doch gleich viel besser aus auch wenns nur ein Repro is





Da ein Pedalgummi sowieso abgängig war hab ich gleich neue montiert
Gibts auch noch neu (da es die Gleichen wie beim Golf 1 sind)


Zum Glück habe ich genug Clipse zur Befestigung der einstiegsleisten
Die brechen schon, wenn man sie zu lange anschaut.





Rücksitzbank eingebaut


Verstrebung im Heck... schadet nicht....


Um mir den Zusammenbau der Türen zu erleichtern habe ich mir komplette
Türen mit elektrischen Fensterhebern genommen und konnte so alles 1:1
umbauen und hab sicher überall die richtigen Schrauben verwendet.



Innenverkleidung des Schiebehubdaches wird natürlich auch neu bespannt.






Die Haltebänder der Hutable gibt es auch noch neu.



Recaros mit Sitzheitzung und elektrischen Konsolen



... die elektrische Verstellung...


In die GT Scheinwerfer habe ich mal schwarze Klarglas DE Einsätze montiert
In den USA bekommt man soetwas recht günstig

Bei der Gelegenheit mal alles gereinigt, Rahmen neu lackiert und neue
Leisten unter den Scheinwerfern montiert.





originale Verbandskästen gefallen mir einfach nicht. :-)






mit einem neuen Teppich sieht der Kofferraum gleich wohnlicher aus.



Volkswagen Motorsport Kennzeichenhalter




...anbringen der Seitenleisten/Stoßleisten



Türfangbolzen und Schlösser sind verchromt



Sie sieht das mit ZV aus



Türöffner innen wurden auch gegen welche vom Santana getauscht



Auf allen Schrauben zur Befestigung der Türverkleidungen sind natürlich auch
die originalen Stoppel (ja die hatte jeder Scirocco mal)



Warum habe ich das Schiebedach nur ausgebaut... :-/




Nun lässt es sich auch wieder heben...



Zur Feier des Tages noch einen Satz perfekter, schwarzer Rückleuchten



Ein Verrückter achtet natürlich auch darauf, dass die Leuchten mit den originalen
Schrauben und Belagscheiben montiert sind (dünner und gebogen)


Da ich sowieso auch noch eine Ablage mit Löchern hatte, hab ich ein paar
Pioneer Lautsprecher eingebaut



Dichtung für Kaltstart Einspritz... gibt es nicht mehr neu....